AWMF-Regelwerk Leitlinien: Begründung für die Auswahl des Leitlinienthemas

Für die Auswahl des Leitlinienthemas einer neuen oder einer zu überarbeitenden Leitlinie sollte zunächst hinterfragt werden, aufgrund welcher wahrgenommener Versorgungsprobleme die Leitlinie notwendig ist. Idealerweise sollten konkrete Verbesserungspotenziale identifiziert und wissenschaftlich belegbar sein.

Für die Akzeptanz einer Leitlinie in der Praxis ist es hilfreich, wenn die Themenwahl nachvollziehbar begründet wird. Dazu dienen Angaben zur Häufigkeit des Versorgungsaspekts und zu aktuellen Entwicklungen sowie zu konkreten Verbesserungspotenzialen der Versorgung. Aus diesen Angaben wird auch die Zielorientierung der Leitlinie abgeleitet.

AWMF-Regel für das Leitlinienregister:

Keine

Bezug zum DELBI-Instrument:

Domäne 1: Geltungsbereich und Zweck

Kriterium 1: Darlegung der Ziele der Leitlinie

Hilfen und Tipps:

Überlegen Sie, warum Sie dieses Leitlinienthema ausgewählt haben.      

Kriterien für die Auswahl eines Leitlinienthemas können z.B. sein:

  • Häufigkeit des Versorgungsaspekts
  • Optimierung- und / oder Verbesserungspotential der Versorgungsqualität
  • Versorgungsunterschiede
  • Krankheitslast      
  • Ökonomische Bedeutung
  • Ethische und soziale Aspekte     
  • Informationsbedarf bei neuen Technologien
  • Koordinationsbedarf (interdisziplinär, interprofessionell)

Weiterführende Literatur:

DELBI – aktuelle Fassung unter www.delbi.de (Domäne 1: Geltungsbereich und Zweck).

AGREE II – aktuelle Fassung unter www.agreetrust.org (Domain 1. Scope and Purpose).

Weiter zu: Zielorientierung der Leitlinie

Zurück