Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)

Die Palliativmedizin widmet sich der Behandlung und Begleitung von Patienten mit einer nicht heilbaren, progredienten und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung.

Die Palliativmedizin bejaht das Leben und sieht das Sterben als einen natürlichen Prozess.

Die DGP hat nach ihrer Satzung die Aufgabe, Ärzte und andere Berufsgruppen zur gemeinsamen Arbeit am Aufbau und Fortschritt der Palliativmedizin zu vereinen und auf diesem Gebiet die bestmögliche Versorgung der Patienten zu fördern.

Zu den Aufgaben der DGP gehören u.a.:

> Kooperation mit allen in der Palliativmedizin engagierten Berufsgruppen.

> Aufbau eines nationalen und internationalen Netzwerkes zum Austausch von Informationen und Kenntnissen.

> Durchführung von Aus- und Fortbildungsveranstaltungen, Tagungen und wissenschaftlichen Kongressen.

> Weiterentwicklung und Erarbeitung von Standards für die Ausbildung und Qualitätssicherung in der Palliativmedizin.

> Auseinandersetzung mit ethischen Fragestellungen, die mit der Behandlung unheilbar Kranker verknüpft sind.

> Wissenschaftliche Untersuchungen, die sich dem Anliegen der Palliativmedizin widmen.

> Öffentlichkeitsarbeit, um die Ziele der Gesellschaft darzustellen und deren Durchsetzung zu ermögliche